Sonntag, 19 September 2021, 12:07
Site: E-Learning HNU
Course: E-Learning HNU (E-Learning)
Glossary: FAQs Lehrende neu
1 - ORGANISATORISCHES

Mein Moodle Kurs ist noch nicht angelegt worden. Woran liegt das?

Um einen eigenen Moodle-Kursraum zu erhalten, müssen Sie diesen beantragen. Schicken Sie dazu einfach eine E-Mail an elearning@hnu.de mit folgenden Angaben:

  • Vorlesungsbezeichnung
  • Studiengang und Semester
  • ggf. den Schwerpunkt im Hauptstudium
  • Zusätzliche Dozenten falls gewünscht

Bitte beachten Sie, dass Kurse für reguläre Veranstaltungen in jedem Semester neu beantragt werden müssen. Sie erhalten rechtzeitig vor Beginn des neuen Semesters über unserer Newsletter eine Erinnerung zur Beantragung der neuen Kurse. Der Newsletter wird an Ihre HNU E-Mail Adresse versandt.

Die Anlage der Kurse erfolgt im Regelfall innerhalb von 1-2 Tagen. Zu Stoßzeiten (z.B Semesterbegin) kann es u.U. auch bis zu einer Woche dauern.

Was passiert mit meinen Kursen nach Ablauf des Semesters?


Sharing Cart: Mit dem "Einkaufswagen" für Moodle einfach Inhalte in einen neuen Kurs importieren

Der Sharing Cart ist ein Block, welcher ab Anfang des SS 20 neu in jedem Moodle Kurs zu finden ist. Mithilfe dieses Blocks können Sie recht einfach Inhalte aus Ihren alten Kursen importieren. Sie können sich den Sharing Cart wie eine Art Einkaufswagen vorstellen, in welchen Sie Inhalte reinpacken können und in einem neunen Kurs diese aus dem Einkaufswagen heraus in den neuen Kurs legen. Wie das funktioniert, wird hier erklärt.


Gehen Sie in Ihren "alten Kurs" aus welchem Sie Inhalte in denn neuen kopieren möchten. Schalten Sie das Bearbeiten ein.



Nun erscheint auf der rechten Seite im Kurs der Block Sharing Cart. 

Achtung: Diesen Block sehen Sie immer nur, sobald das Bearbeiten eingeschaltet wurde. Ihre Kursteilnehmenden können diesen Block nicht sehen! 

Tipp: Falls Sie studentische Hilfskräfte haben, können diese auch den Sharing Cart nutzen, um Sie bei der Kursgestaltung zu unterstützen. Voraussetzung dafür ist, dass diese Person in dem "alten Kurs" und "neuen Kurs" mindestens die Rechte "Teilnehmer mit Bearbeitungsrecht" innehat.





Nun können Sie zu den jeweiligen Inhalten oder Abschnitten im "alten Kurs" scrollen und diese in Ihren Einkaufswagen legen. Dazu gibt es zwei Möglichkeiten: Variante 1 - Einen ganzen Themenabschnitt in den Sharing Cart legen ODER Variante 2 - ein einzelnes Dokument/eine Aktivität in den Sharing Cart legen.

Wenn Sie einen Themenabschnitt komplett kopieren möchten, so können Sie unter "Bearbeiten" die letzte Rubrik "In den Sharing Cart kopieren" auswählen. Nun liegt der ganze Themenabschnitt im Sharing Cart.





Falls Sie nur eine einzelne Aktivität auswählen möchten, so können Sie dies über "Bearbeiten" direkt hinter der jeweiligen Aktivität:






Nun befinden sich Ihre Inhalte im Sharing Cart. In diesem Screenshot wurde beispielhaft nur eine Datei in den Sharing Cart gelegt.


Nun gehen Sie in den "neuen Kurs" in welchen Sie diesen Inhalt kopieren möchten. Schalten Sie dort wieder das Bearbeiten ein - nun wird wieder der Block Sharing Cart sichtbar.

Klicken Sie nun bei dem Inhalt, den Sie aus dem Sharing Cart in den Kurs importieren möchten, auf das kleine "Herunterladen" Symbol (s. Screenshot).




Nun erscheinen im Kurs einige Felder, an welchen Stellen Sie diesen Inhalt einfügen möchten. Wählen Sie einen Bereich aus, indem Sie auf diesen Klicken.




Der ausgewählte Inhalt erscheint dann in diesem Bereich - fertig!





Tipp: Inhalte, die Sie nicht mehr in Ihrem Sharing Cart benötigen, können Sie per Klick auf das "x" wieder herauslöschen (ohne dass diese Inhalte in einem Ihrer Kurse verschwinden).





Achtung: Falls Sie einen Test aus dem Sharing Cart in einen Kurs kopieren, werden dadurch sämtliche Fragesammlungen aus dem Ursprungskurs mitkopiert!

Wann werden meine Moodle-Kurse gelöscht?

Mit den neuen Nutzungsbedingungen für Moodle gibt es ab dem 01.03.2020 gibt es einen neuen Prozess zur Löschung von Kursen

Moodle-Kurse werden ab sofort nach einer Inaktivität von 18 Monaten gelöscht.

Ein Kurs gilt als inaktiv, wenn im genannten Zeitraum kein Benutzer auf den Kurs zugegriffen hat. Inaktive Kurse werden ohne Vorankündigung zunächst gesichert und dann von der Lernplattform entfernt. Diese Sicherungen werden für weitere 6 Monaten vorgehalten und danach vollständig gelöscht. Um Kurse aktiv zu halten, reicht es, diese einmal im Semester aufzurufen.

Die Löschung der Kurse findet immer am 01.05. und am 01.11. des Jahres statt.


Was passiert mit meinen Kursen nach Ablauf des Semesters?

Zu Beginn eines neuen Semesters (01.03 bzw. 01.09) wird die Kursstruktur der E-Learning Plattform auf das neue Semester umgestellt. Die bestehenden Kurse werden in den Kursbereich "Archiv" verschoben und alle neuen Semesterkurse werden entsprechend (nach Beantragung) in den jeweiligen Bereichen der Fakultäten neu angelegt.

Archiv

Im Archiv finden Sie jeweils die Kurse der beiden zuletzt vergangenen SemesterÄltere Kurse werden gelöscht. Studierende haben dadurch die Möglichkeit auch im Nachgang auf die Kursinhalte der letzten Semester zuzugreifen.

Als Lehrperson haben Sie natürlich die Möglichkeit Ihre Archivkurse unsichtbar zu schalten oder den Zugriff einzuschränken.

Denken Sie hierbei insbesondere an Lösungen für Übungsaufgaben, die ggf. unsichtbar geschaltet werden sollten und laden Sie Abgaben von Studierenden zum Ende des Semesters herunter.


Wie kann ich den Moodle-Kalender in meinen privaten Kalender integrieren?

Anbei wird schrittweise erklärt, wie Sie den Moodle-Kalender in Ihren privaten Kalender integrieren können.

Hier finden Sie die Anleitung für Outlook.

Hier finden Sie die Anleitung für Ihr iPhone.

Wie kann ich die Inhalte eines Archivkurses in meinen neuen Kurs übernehmen?

Inhalte aus einem bestehenden Moodle Kurs können Sie ganz einfach über die Import Funktion des leeren (neuen) Kurses übernehmen. Eine Anleitung finden Sie hier.





Achtung!

Moodle-Kurse werden ab sofort nach einer Inaktivität von 18 Monaten gelöscht.
Ein Kurs gilt als inaktiv, wenn im genannten Zeitraum kein Benutzer auf den Kurs zugegriffen hat. Inaktive Kurse werden ohne Vorankündigung zunächst gesichert und dann von der Lernplattform entfernt. Diese Sicherungen werden für weitere 6 Monaten vorgehalten und danach vollständig gelöscht. Um Kurse aktiv zu halten, reicht es, diese einmal im Semester aufzurufen.

 

Wie kann ich eine Sicherheitskopie bzw. Backup von meinen Kurs erstellen?

Eine Sicherungskopie Ihres Kurses können Sie über die Funktion "Sicherung" im Bereich Kursmanagement erstellen.



 

  • Bestätigen Sie den ersten Dialog mit "Weiter".
  • Wählen Sie dann ggf. Kursmaterial/-aktivitäten ab, die nicht gesichert werde sollen.
  • Bestätigen Sie mit "Weiter".
  • Starten Sie die Sicherung mit "Sicherung ausführen".

Im "Sicherungsbereich des Nutzers" finden Sie dann die gesicherte Datei. Sie können diese herunterladen oder auch bei Bedarf zu einem späteren Zeitpunkt wiederherstellen.

Durch eine Sicherung können Moodle Kurse auch auf andere Moodle Systeme übertragen werden.

In der Sicherung sind keine Nutzerdaten enthalten.


Wie kann ich meinen Kurs zurücksetzen?

Über die Funktion „Zurücksetzen“ lassen sich alle Teilnehmer/innen und deren Nutzungsdaten (z.B. Forenbeiträge) aus dem Kurs entfernen. Die Daten bisheriger Teilnehmer/innen werden nun bei einer Wiedereinschreibung in den Kurs nicht wiederhergestellt. Die bereitgestellten Materialien und Aktivitäten bleiben dennoch erhalten und können für die nächsten Studierenden im kommenden Semester bereitgestellt werden. 

In dieser Anleitung erfahren Sie, wie Sie Ihren Kurs zurücksetzen.

Wie kann ich Teilnehmer aus meinem Kursen kontaktieren?

Falls Sie einen Kursteilnehmer innerhalb von Moodle kontaktieren möchten, können Sie dafür die Mitteilungsfunktion verwenden. Sie finden diese Funktion in dem Sprechblasensymbol neben ihrem Profilbild:

Screenshot Moodle

Unter Mitteilungen können Sie nach dem/der gewünschten Teilnehmer/-in suchen bzw. nach Kursen suchen in denen sich die Person befindet. Nun können Sie eine Nachricht an die Zielperson schicken. Diese bekommt die Nachricht per Mail und in Moodle durch eine rote Markierung angezeigt:

Screenshot Moodle

Per Klick auf die Sprechblase kann die Nachricht angesehen werden und Sie können der Person antworten:

Screenshot Moodle

Wo finde ich die Archivkurse der letzten Semester?

Archivkurse finden Sie im Kursbereich "Archiv"Bitte beachten Sie, dass nur die letzten zwei vergangenen Semester im Archiv zur Verfügung stehen, ältere Kurse werden gelöschtWeitere Informationen zur Kurslöschung erhalten Sie hier.

Falls Sie Kurse längerfristig benötigen, können Sie selbst eine Sicherungskopie erstellen (ohne Nutzerdaten). 

Im Kursbereich "Archiv"  finden Sie übrigens auch Kurse für kommende Semester, die vor der Semesterumstellung beantragt wurden und bereits angelegt worden sind.


2 - ZUGANG ZUM KURS

Mein Kurs ist nicht sichtbar. Wie kann ich ihn für Studierende sichtbar schalten?

Um Ihren Kurs in den sichtbaren Modus zu schalten, gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Öffnen Sie Ihren Kurs und klicken Sie auf den "Kursmanagement" Button


2. Klicken Sie auf den Link "Kurseinstellungen bearbeiten"


3. Setzen Sie die Einstellung "Kurssichtbarkeit" auf "Anzeigen".


Solange der Kurs auf "Verbergen" gesetzt ist, können auch bereits eingeschriebene Teilnehmer:innen nicht auf den Kurs zugreifen.

4. Klicken Sie auf "Speichern und anzeigen" unten auf der Seite, um den Vorgang abzuschließen.

Welche Möglichkeiten gibt es den Zugang zu meinem Kurs zu beschränken?

Um den Zugang zu beschränken, gibt es folgende Möglichkeiten:

1.) Selbsteinschreibung für neue Teilnehmer sperren (bereits eingeschriebene TN können weiterhin zugreifen)

Nehmen Sie diese Einstellung vor, wenn Sie z.B. Ihre Archivkurse der letzten Semester weiterhin für die damaligen Teilnehmer zur Verfügung stellen möchten, neue Teilnehmer aber keinen Zugang erhalten sollen.

1. Öffnen Sie die Seitennavigation in Ihrem Kurs.
2. Klicken Sie auf den Link "Teilnehmer/innen".
3. Öffnen Sie das Steuermenü.
4. Klicken Sie auf den Link "Selbsteinschreibung"
5. Setzen Sie den Wert bei "Selbsteinschreibung erlauben" auf "Nein".

  • Achtung: Falls Sie die Selbsteinschreibung über "Existierende Einschreibungen erlauben = Nein" deaktivieren, können Teilnehmer, die sich bis dahin selbst eingeschrieben haben, nicht mehr auf den Kurs zugreifen.   

Schritt_1-4

 Schritt_5
 

2.) Zugriff für alle Teilnehmer sperren

1. Klicken Sie auf das "Kursmanagement" Symbol oben links auf der Kursseite
2. Klicken Sie in dem nun geöffneten Fenster auf "Kurseinstellungen bearbeiten"
3. Setzen Sie den Wert bei "Kurssichtbarkeit" auf "Verbergen".

  • Wenn der Kurs auf "Verbergen" geschaltet ist, hat kein Teilnehmer Zugriff und der Kurs wird nicht mehr innerhalb der Kursbereiche auf der Startseite angezeigt
  • Für Sie als Dozent/in und alle Teilnehmer mit Bearbeitungsrechten erscheint der Kurstitel in grauer Schrift und ist weiterhin verfügbar

Kursmanagement



Kurseinstellungen

 

Kursmanagement 3

3.) Nur Teilnehmer, die den Einschreibeschlüssel kennen, können sich einschreiben

1. Öffnen Sie die Seitennavigation in Ihrem Kurs.
2. Klicken Sie auf den Link "Teilnehmer/innen".
3. Öffnen Sie das Steuermenü.
4. Klicken Sie auf den Link "Selbsteinschreibung"
5. Vergeben Sie einen Einschreibeschlüssel.

  • Der Einschreibeschlüssel muss einmalig während des Einschreibevorgangs von den Teilnehmern eingegeben werden.
  • Bereits eingeschriebene Teilnehmer können weiterhin in den Kurs gelangen, auch wenn Sie einen Einschreibeschlüssel nachträglich setzen oder verändern.

Selbsteinschreibung

  Einschreibeschlüssel

Wie kann ich den Einschreibeschlüssel für meinen Kurs einsehen, ändern oder löschen?

Durch einen sogenannten "Einschreibeschlüssel" können Sie Ihren Kurs nur für einen ausgewählten Teilnehmerkreis zugänglich machen. Der Einschreibeschlüssel muss von den Teilnehmern einmalig bei der Einschreibung in den Kurs eingegeben werden und nur wer das Passwort kennt, kann hinein.

Neu angelegte Kurse werden standardmäßig mit einem generischen Einschreibeschlüssel versehen. Sie können diesen Einschreibeschlüssel selbst jederzeit einsehen, ändern oder löschen. Studierende können also erst dann auf neu angelegte Kurse zugreifen, wenn Sie als Lehrende den Einschreibeschlüssel z.B. in der ersten Lehrveranstaltung kommuniziert haben oder ggf. den generischen Einschreibeschlüssel löschen, so dass ein freier Zugang zu Ihrem Kursraum möglich ist. 


Zugriff bereits vor dem ersten persönlichen Kontakt:

Sollte der Fall eintreten, dass Studierende bereits vor dem ersten persönlichen Kontakt (z.B. vor der ersten Präsenzveranstaltung) Zugriff auf Ihren Kurs benötigen, so fällt es oft schwer den Einschreibeschlüssel bereits vorab zu kommunizieren. In diesem Fall ist folgendes Vorgehen empfehlenswert:

    • Verbergen Sie alle Materialien, die zum Start des Kurses nicht zwingend erforderlich sind.

    • Entfernen Sie den Einschreibeschlüssel wie weiter unten beschrieben --> Studierende haben dadurch freien Zugang zu Ihrem Kurs.

    • Legen Sie nach einer gewissen Übergangszeit (z.B. zur ersten Präsenzveranstaltung) wieder einen Einschreibeschlüssel fest und kommunizieren Sie diesen an Ihre Teilnehmer/innen, damit sich Nachzügler ggf. noch einschreiben können. Bereits eingeschriebene Teilnehmer/innen bleiben dabei natürlich auch weiterhin eingeschrieben.

    • Schalten Sie die verborgenen Materialien nach Bedarf wieder sichtbar.


Um einen bestehenden Einschreibeschlüssel zu ändern oder diesen zu löschen, gehen Sie bitte wie folgt vor:

1. Öffnen Sie die Seitennavigation in Ihrem Kurs.
2. Klicken Sie auf den Link "Teilnehmer/innen".
3. Öffnen Sie das Einstellungsmenü über das Zahnrad-Symbol.
4. Wählen Sie den Punkt "Selbsteinschreibung".
5. Setzen Sie im Feld  "Einschreibeschlüssel" einen entsprechenden Einschreibeschlüssel oder löschen Sie den bestehenden Einschreibeschlüssel heraus, falls Ihr Kurs frei zugänglich sein soll.
6. Speichern nicht vergessen!


Einschreibung


  Einschreibung 2

Über das "Auge-Symbol" können Sie den bestehenden Einschreibeschlüssel auch jederzeit im Klartext einsehen.
Damit Studierende sich nun in Ihren Kurs einschreiben können, müssen Sie den Schlüssel z.B. in der ersten Lehrveranstaltung kommunizieren.

Sollten Sie den Einschreibeschlüssel nachträglich ändern, so hat dies keine Auswirkung auf die bereits eingeschriebenen Teilnehmer.



Bitte bedenken Sie:

Um den Anforderungen des § 60a UrhG gerecht zu werden, ist es notwendig den Zugriff auf Ihren Moodle Kurs nur für einen abgrenzbaren Personenkreis zu erlauben. Wir empfehlen Ihnen deshalb alle Kurse mit einem Einschreibeschlüssel zu belegen.
Nur so können Sie rechtssicher z.B. einen elektronischen Semesterapparat für Ihre Studierenden zur Verfügung stellen.

Weitere Informationen zum Thema Urheberrecht in der Lehre finden Sie hier



Wie kann ich Teilnehmer aus meinem Kurs entfernen?

Einen Teilnehmer können Sie folgendermaßen aus Ihrem Kursraum entfernen:

1. Öffnen Sie Seitennavigation in Ihrem Kurs.
2. Klicken Sie auf den Link "Teilnehmer/innen".
3. Öffnen Sie das Steuermenü.
4. Wählen Sie den Punkt "Eingeschriebene Nutzer/innen".

5. Klicken Sie bei der entsprechenden Person in der Spalte "Einschreibemethode" auf das Lösch-Symbol, um diese vom Kurs abzumelden.


  


Wie kann ich Teilnehmer selbst in meinen Kurs einschreiben?

Sie können Teilnehmer folgendermaßen selbst ist Ihren Kurs einschreiben:

1. Öffnen Sie Seitennavigation in Ihrem Kurs.
2. Klicken Sie auf den Link "Teilnehmer/innen".
3. Öffnen Sie das Steuermenü.
4. Wählen Sie den Punkt "Eingeschriebene Nutzer/innen".

5. Klick auf den Button "Nutzer/Innen einschreiben".

6. Geben Sie den Namen des Teilnehmers im Suchfeld ein.
7. Klicken Sie auf "Suchen".
8. Klicken Sie auf den Button "Einschreiben" rechts vom Namen des Teilnehmers.
9. Klick auf Button "Nutzereinschreibung beenden".

  


3 - KURSINHALTE UND AKTIVITÄTEN

Meine Aktivität Datenbank funktioniert nicht, was habe ich falsch gemacht?

Falls Sie eine Datenbank verwenden möchten, um Ihren Studierenden das Hochladen von Dokumenten zu ermöglichen, dann haben Sie sehr wahrscheinlich vergessen einen Vorlagensatz für Ihre Datenbank auszuwählen.

Dies ist notwendig, um die Datenbank in diesem Fall für das Speichern von Dateien zu konfigurieren. Neben dieser Option kann eine Datenbank nämlich auch für die Speicherung/Sammlung von beliebigen anderen Daten (z.B. Links, Kontaktadressen, ...) verwendet werden.

Um einen Vorlagensatz für Ihre Datenbank auszuwählen, gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Klick auf die bereits angelegt Aktivität Datenbank im Kursraum.
2. Klick auf den Reiter "Vorlagensätze" oben rechts.


3. Auswahl eines Vorlagensatzes unten auf der Seite (z.B. Datei-Upload für Studierende ohne Kommentarfunktion)
4. Klick auf den Button Auswahl


5. Bestätigen Sie 2x mit dem Button "Weiter"

Damit ist das Format für das Datenbankmodul festgelegt und die Teilnehmer Ihres Kurses können nun Datein in die Datenbank hochladen.


Meine Studierenden können bei der Aktivität Aufgabe nichts einreichen. Woran liegt das?

Wenn Studierende bei Ihrer Aktivität Aufgabe nichts einreichen können, dann liegt dies meist an einer der beiden folgenden Einstellungen der Aktivität:
  1. Wenn die Studierenden Ihre Lösungen als Dateien einreichen sollen, dann stellen Sie sicher, dass die Option "Dateiabgabe" im Bereich "Abgabetypen" der Einstellungen der Aufgabe ausgewählt ist.

Abgabe Einstellungen

  1. Die zweite mögliche Ursache könnte an der fehlerhaften Einstellung der Termine für den Abgabebeginn bzw. die letzte Abgabemöglichkeit liegen. Stellen Sie sicher, dass der Abgabebeginn bereits vergangen ist und die letzte Abgabemöglichkeit (Deadline) in der Zukunft liegt. Alternativ können Sie die entsprechenden Optionen auch deaktivieren, falls keine zeitlichen Einschränkungen notwendig sind. Falls Sie nur einen Fälligkeitstermin und nicht die letzte Abgabemöglichkeit festlegen, können Lösungen auch verspätet abgegeben werden.

Abgabe Verfügbarkeit

Weitere Informationen zum Thema "Aufgaben" finden Sie hier.


Wie kann ich alle Teilehmer meines Kurses einfach erreichen?

In jedem Kurs gibt es ein automatisch angelegtes Nachrichtenforum. In diesem Forum können nur Sie als Dozent/in Beiträge einstellen, die Studierenden können hier nicht antworten. Im Nachrichtenforum sind alle Teilnehmer standardmäßig eingetragen und erhalten die Nachrichten automatisch per E-Mail.

Nachrichtenforum

Wenn Sie ein Forum zum Austausch nutzen wollen, in dem die Teilnehmer selbst Beiträge einstellen und beantworten können, müssen Sie ein (oder auch mehrere) zusätzliches Forum anlegen. (Bearbeiten einschalten > Material oder Aktivität anlegen > Forum)

Weitere Informationen zum Thema "Foren" finden Sie hier.


Wie kann ich die Überschriften der Themenbereiche in meinem Kursraum ändern?

Die Überschrift eines Themenbereiches können folgendermaßen ändern:

  1. Klick auf den Button "Bearbeiten" (Symbol Stift) direkt neben der Überschrift


2. Sie können den Titel der Überschrift direkt ändern. Zum Speichern bitte mit der Enter-Taste bestätigen!


3. Alternativ können Sie rechts über Bearbeiten > Thema bearbeiten den Titel ändern.


4. Setzen Sie das Häkchen bei "Angepasst".
5. Tragen Sie einen neuen Titel ein.


Wie kann ich eine Datei in meinen Kursraum hochladen?

Um Dateien in den Kursraum hochladen zu können, müssen Sie zunächst in den Bearbeitungsmodus wechseln. Klicken Sie dazu oben rechts im Kurs auf den Button "Bearbeiten einschalten".



Option 1 - Drag and Drop: Ziehen Sie Ihre Dateien danach einfach aus einem geöffneten Windows Explorer Fenster mit gehaltener linker Maustaste in den Kursraum und lassen Sie dort die Maustaste los (Drag and Drop).


--> Die Drag and Drop Funktionalität funktioniert ggf. nicht mit älteren Versionen des Internet Explorers. Verwenden Sie statt dessen z.B. eine aktuelle Version des Mozilla Firefox Browsers!

Option 2 - Material oder Aktivität anlegen: Alternativ wählen Sie "Material oder Aktivität anlegen > Datei", vergeben einen Namen und laden dann über "Datei hinzufügen" ein neues Dokument hoch.




Wie kann ich eine Teilnehmerliste aller Kursteilnehmer exportieren?

Eine Liste aller Kursteilnehmer können Sie folgendermaßen als Excel Datei exportieren:

1. Öffnen Sie die Seitennavigation.
2. Klicken Sie auf den Link "Bewertungen"
3. Öffnen Sie das Menü "Bewertungsübersicht"
4. Klicken Sie z.B. auf "Excel Datei", um die Liste zu exportieren.



Wie kann ich einen E-Book aus dem Bibliothekskatalog verlinken?

Sie können Ihren Studierenden den Zugriff auf lizensierte E-Books aus dem Bibliothekskatalogs der HNU deutlich erleichtern, wenn Sie diese direkt in Ihren Moodle Kursen verlinken. Da E-Books außerhalb der HNU nur per EZproxy abrufbar sind, beachten Sie bitte folgende Schritte beim Einbinden der Links:


  1. Loggen Sie sich als Erstes bei EZproxy mit Ihrer Hochschulkennung ein und wählen Sie den Bibliothekskatalog.

    Bitte führen Sie diesen Schritt auch dann aus, wenn Sie sich bereits vor-Ort an der HNU befinden! Hierdurch wird sichergestellt, dass Studierende den Link zum E-Book auch außerhalb der HNU problemlos aufrufen können.

 Bibliothekskatalog


  1. Suchen Sie das entsprechende Werk im Bibliothekskatalog.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den "Volltext" Link des E-Books.
  3. Kopieren Sie die Adresse des Links über das Kontextmenü.

Bibliothekskatalog

Diesen Link können Sie nun in Ihrem Moodle Kurs über das Arbeitsmaterial "Link" einbinden:

  1. Bearbeiten einschalten > Material oder Aktivität anlegen
  2. Link/URL auswählen
  3. Hinzufügen > Dann Name sowie Link-Adresse eingeben.

Moodle Link



Wie kann ich Kommentare in der Aktivität Datenbank zulassen?

Um die Kommentarfunktion innerhalb einer Datenbank nutzen zu können, sind zwei Voraussetzungen notwendig:

1. Öffnen Sie das Bearbeiten-Menü der Aktivität Datenbank und wählen Sie den Punkt "Einstellungen".


2. Setzen Sie Im Abschnitt "Einträge" das Feld "Kommentare" auf "Ja".


3. Öffnen Sie die Datenbank und wählen Sie den Reiter "Vorlagensätze".


4. Wählen Sie unter "Vorlagensatz benutzen" die Option "Datei-Upload für Studierende mit Kommentarfunktion" aus.



Wie kann ich meine Studierenden in Gruppen einteilen?

Das Thema Gruppen in Moodle ist ein etwas umfassenderes Thema, so dass dies leider nicht in einem kurzen FAQ Beitrag zu beantworten ist. 

Wir haben für Sie alle relevanten Informationen zu "Gruppen in Moodle"hier im Anleitungsbereich zusammengestellt.

Sprechen Sie uns auch gerne an, um gemeinsam die beste Unterstützungsmöglichkeit durch Moodle für Ihre Gruppenszenarien zu finden.




Wie kann ich meinen Kurs aus Sicht der Teilnehmer anschauen?

Um zu testen, wie Ihre Teilnehmer den Kurs sehen, können Sie die Sicht umschalten. Sie finden dazu im Nutzermenü den Link "Rolle wechseln".

1. Öffnen Sie das Nutzermenü.
2. Wählen Sie den Punkt "Rolle wechseln" aus.


3. Wählen Sie unter "Rolle wechseln" die Ansicht "Teilnehmer/in" aus.



Um die Teilnehmersicht zu beenden, gehen Sie wie folgt vor:

1. Öffnen Sie wieder das Nutzermenü.
2. Klicken Sie auf den Link "Zurück zur Ausgangsrolle".



Bitte beachten Sie, dass Sie darüber nicht testen können, was einzelne Gruppenmitglieder sehen, wenn Sie im Gruppenmodus arbeiten.

Wie kann ich SMART vhb Aktivitäten anlegen?

SMART vhb Inhalte lassen sich nun einfach aus dem Repositorium der SMART vhb in Moodle integrieren. Dazu gibt es zwei mögliche Vorgehensweisen.

1. SMART vhb Inhalte als Aktivität einbinden

Gehen Sie zunächst in Ihren Moodle-Kurs und schalten das Bearbeiten mit einem Klick auf den grünen Button links oben ein.


Nun wählen Sie im entsprechenden Themenabschnitt "Aktivität oder Material anlegen".


Dort können Sie nun "SMART vhb Objekt" auswählen und dies mit "hinzufügen" bestätigen.


Nun können Sie das SMART vhb Objekt anlegen. Vergeben Sie der Einheit zunächst einen Titel, um dann im Repositorium nach möglichen Inhalten zum Einbinden zu suchen. Klicken Sie dazu auf "Suche im SMART vhb Repositorium...". Nun sehen Sie verschiedenste Lerninhalte, die Sie auswählen können. 


Wählen Sie das entsprechende aus und bestätigen Sie dies mit "Übernehmen" und Sie gelangen wieder zurück zur Moodle-Übersicht.












Sie können nun noch weitere Einstellungen für diese Einheit vornehmen und dies dann mit einem Klick auf "Speichern und zum Kurs" abschließen.


Diese Variante erscheint dann so im Kursraum:



2. SMART vhb Inhalte im Editor bearbeiten

Die zweite Möglichkeit, SMART vhb Inhalte zu integrieren ist diese. Über den Editor lassen sich ebenfalls Lerninhalte aus dem Repositorium einbinden - idealerweise wird dafür die Aktivität "Textfeld" genutzt.

Gehen Sie zunächst in Ihren Moodle-Kurs und schalten das Bearbeiten mit einem Klick auf den grünen Button links oben ein.


Nun wählen Sie im entsprechenden Themenabschnitt "Aktivität oder Material anlegen".

Dort wählen Sie bitte das Textfeld aus und bestätigen dies mit einem Klick auf "Hinzufügen".


Sie können nun ein Textfeld erstellen. Dieses Mal nutzen wir das Textfeld, um dort z.B. ein SMART vhb Lernvideo einzubetten.

Klicken Sie im Editor auf den Pfeil links oben. Nun sehen Sie weitere Funktionen. Das Symbol mit den drei blauen Sechsecken ist das SMART vhb Symbol. Mit einem Klick darauf können Sie Inhalte auswählen.







Sie gelangen zu einer Seite der SMART vhb, auf welcher die Lerninhalte angeboten werden. Klicken Sie auf die ausgewählte Lerneinheit und dann auf "Übernehmen". Sie gelangen wieder zurück zur Moodle-Übersicht.


Ist der ausgewählte Lerninhalt ein Video, so können noch ein paar Parameter eingestellt werden. Fügen Sie das Video mit einem Klick auf "einfügen" ins Textfeld ein.














Tipp: Mit einem Doppelklick auf das Video im Textfeld können Sie die Größe nachträglich noch anpassen.

Klicken Sie nun "Speichern und zum Kurs", um das Textfeld im Kursraum anzusehen.

Das Video erscheint dann so:


Fertig! :)

Wie kann ich Teilnehmern die Möglichkeit zum Datei-Upload geben?

Sie wollen, dass Ihre Studierenden Dokumente in Moodle einstellen können, so dass alle Teilnehmer darauf zugreifen können? Verwenden Sie dazu am einfachsten die Aktivität "Studierendenordner".

1. Wechseln Sie in den Bearbeitungsmodus (Bearbeiten einschalten) und klicken Sie auf den Link "Material oder Aktivität anlegen".


2. Legen Sie eine Aktivität Studierendenordner an.


Weitere Informationen zur Aktivität finden Sie hier.

Wie kann ich YouTube Videos datenschutzkonform einbinden?

YouTube Videos datenschutzkonform einbinden

YouTube Videos stellen mit Blick auf die DSGVO datenschutzrechtlich ein Risiko dar. Denn jedes Mal, wenn ein Studierender auf das Video/den Link klickt, so werden Daten des Nutzers an YouTube weitergegeben. Mit dem erweiterten Datenschutzmodus können Sie diesem Problem entkommen. Wie das funktioniert wird hier erklärt.

Wenn Sie in Ihrem Moodle-Kurs YouTube Videos datenschutzkonform einbinden möchten, so sollten Sie den "no cookie"-Link des Videos verwenden. 

Variante 1: YouTube Video verlinken - Eingebettet im Kurs


Um YouTube Videos direkt auf Ihrer Kursseite einzubetten, ist es sinnvoll Videos datenschutzkonform einzubinden. Gehen Sie bitte folgendermaßen vor:

  
1. Öffnen Sie das entsprechende YouTube Video, das Sie einbinden möchten. 

2. Klicken Sie rechts unten beim Video auf "Teilen".


3. Gehen Sie nun auf "Einbetten".


4. Setzen Sie nun ein Häkchen bei "Erweiteren Datenschutzmodus aktivieren".


5. Gehen Sie nun auf "Kopieren".


6. Wechseln Sie nun in Ihren Moodle Kurs und legen dort ein Textfeld an (Bearbeiten einschalten --> Material oder Aktivität anlegen --> Textfeld).    

7. Öffnen Sie die erweiterte Symbolleiste des Editors und klicken Sie auf auf den letzte/untersten Button. Nun öffnet sich der Bereich, in welchem Sie Informationen im html-Format angeben können. (Generell lassen sich Videos auch über die Schaltfläche im Editor einbinden, nun wollen wir aber ein "no cookie YouTube-Video" im Kursraum einbetten - daher dieses Vorgehen.)


8. Hier kopieren Sie den Link/die Informationen von YouTube hinein:


8. Klicken Sie auf "Speichern und zum Kurs". 

 

9. Das YouTube Video wird nun eingebettet im Kurs angezeigt.

 


Variante 2: YouTube Video verlinken - Nur der Link ist im Kurs sichtbar


Falls Sie das Video nicht im Kurs einbetten möchten, sondern den Teilnehmern nur den Link zum Video anbieten möchten, so sollten Sie auch hier die "no cookie"-Variante des Video-Links hinterlegen. Gehen Sie dafür bitte folgendermaßen vor:

1. Öffnen Sie das entsprechende YoutTube Video, das Sie einbinden möchten. 

2. Klicken Sie rechts unten beim Video auf "Teilen".


3. Gehen Sie nun auf "Einbetten".


4. Setzen Sie nun ein Häkchen bei "Erweiteren Datenschutzmodus aktivieren".

4. Wählen Sie oben nun nur den Link aus und kopieren Sie diesen in den Zwischenspeicher (Strg+C / Cmd+C)


5. Wechseln Sie nun in Ihren Moodle Kurs und legen dort einen Link an (Bearbeiten einschalten --> Material oder Aktivität anlegen --> Link).    

6. Fügen Sie dort den kopierten Link des YouTube-Videos ein. 

7. Klicken Sie auf "Speichern und zum Kurs".

8. Der Link ist nun im Kurs zu sehen.